Taschengeldtabelle 2021: Wie viel Taschengeld ist für mein Kind angemessen

Warum eigentlich Taschengeld?

In Deutschland kann jede Familie selbst entscheiden, ob, wann und in welcher Höhe sie ein Taschengeld an die eigenen Kinder weitergibt. Wir von GoMoBie empfehlen in jedem Fall, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen, da der Einsatz von Taschengeld bei der finanziellen Bildung des Kindes und gerade beim Lernen des Umgangs mit Geld eine wichtige Rolle spielt. Kinder können lernen, selbst Entscheidungen zu treffen, Geld auszugeben oder für größere Anschaffungen zu sparen. Notwendige Ausgaben, wie Lebensmittel, Schulsachen oder Kleidung zählen dabei nicht zum klassischen Taschengeld und werden von den Eltern getragen oder können als ein zusätzlichen Budget an die Kinder ausgezahlt werden.

Wie hoch sollte das Taschengeld ausfallen?

Die Höhe des Taschengelds hängt stark vom Alter des Kindes aber natürlich auch von der individuellen Einkommenssituation der Familie ab. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gibt aber eine Orientierung an, die unsere Experten von GoMoBie leicht angepasst haben. Für 2021 ergeben sich so je nach Alter des Kindes folgende Richtwerte:

Alter des KindesHöhe des Taschengeldes
Unter 6 Jahre:0,50-1,00 Euro/Woche
6 bis 7 Jahre1,00-2,00 Euro/Woche
8 bis 9 Jahre2,00-3,00 Euro/Woche
10 bis 11 Jahre15,50-20,50 Euro/Monat
12 bis 13 Jahre20,50-25,50 Euro/Monat
14 bis 15 Jahre25,50-38,00 Euro/Monat
16 bis 17 Jahre38,00-61,00 Euro/Monat
18 Jahre61,00-76,00 Euro/Monat
Quelle: Familienportal.de; GoMoBie

Im Alter bis 10 Jahren sollte das Taschengeld eher wöchentlich ausgezahlt werden. Hier können Kinder noch kaum einen ganzen Monat finanziell planen und sollten eher in eine kürzeren Zeitraum Erfahrungen mit dem eigenen Geld sammeln. Ab 10 Jahren macht dann eine monatliche Zahlung Sinn, um auch Lerneffekte beim Umgang mit Geld über längere Zeiträume zu erzeugen.

Die Ergänzung zum Taschengeld – das Budget

Als Ergänzung zum Taschengeld bietet sich ab 14 Jahren auch an, ein zusätzliches Budget für beispielsweise Kleidung, Handy/Internet, Kosmetikartikel oder das Essengehen mit Freunden zu vereinbaren. So können Jugendliche lernen, auch notwendige Ausgaben selbst zu verantworten und ihr Konsumverhalten weiter optimieren. Sie tätigen sämtliche Anschaffungen selbst und lernen, finanzielle Entscheidungen eigenständig zu treffen. Die Höhe des Budgets kann gemeinsam mit den Kindern festgelegt werden und hängt davon ab, welche Produkte von dem Budget gezahlt werden sollten.

Bild: Nikuu 3d Illustration Pack by Paperpillar/CC-BY 4.0, Money psd/freepik